01. Oktober 2020

Stückgut Hamburg: "Macht das doch einfach!"

Dies ist eine Liebeserklärung an die beiden wunderbaren Stückgut-Läden – an alle, die dort arbeiten und insbesondere an Sonja und Insa! 💚

Ohne euch und den Verein Zero Waste Hamburg e.V. gäbe es die SAUBERE SACHE – zumindest so wie sie jetzt ist – nicht. Als 2017 in Ottensen der erste Unverpacktladen eröffnete, habt ihr etwas in Bewegung gesetzt. Ihr habt gezeigt, dass es möglich ist einfach mal etwas zu machen und damit richtig viel ins Rollen zu bringen!

Titelbild: links Ladeneinblicke (Foto: Stückgut), rechts Insa und Sonja (Foto: ThisIsJulia)

  • Wenn man in eure Läden kommt, dann riecht es nicht nach Supermarkt sondern nach Kuchen, Nudeln, Kräutern, Obst und Gemüse.
  • Man fühlt sich willkommen und kann bei euch in Ottensen sogar sitzen und einen köstlichen Kaffee trinken. Zum Beispiel einen Kaffee, der CO2 neutral nach Hamburg gesegelt wurde. ⛵ Denn nicht nur unverpacktes Einkaufen ist das Motto, auch eine möglichst hohe Umweltverträglichkeit der Produkte.
  • Man sieht man was man kauft. Es gibt keine Mogelpackungen und auch keine Werbung. Man sieht die Ware im Glas und entscheidet selbst wie viel man davon braucht.
  • Das fast alle Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft stammen – schmeckt man.
  • Und wenn ich etwas Spannendes hören möchte, dann gehe ich zu den unterschiedlichen Veranstaltungen, Workshops oder zum Stammtisch fairschnackt. Die findet man alle auf der Website zerowaste-hamburg.de.

Übrigens: Der Stückgut-Laden in der Rindermarkthalle ist gewachsen! Seit dem Sommer hat sich die Ladenfläche fast verdoppelt. Euch erwarten viele neue Produkte aus den Bereichen Lebensmittel und „Non-Food“. Die Highlights: eine Frischetheke und eine Sitzecke mit Literatur rund um das Thema Zero Waste – toll!

So sieht's bei Stückgut in der Rindermarkthalle aus (Foto: Stückgut)
Olaf (2.v.l.) ist unser Schatzmeister im Verein "Zero Waste Hamburg" (Foto: privat)

Hinter den Läden steht der Zero Waste Hamburg e.V. mit dem wunderbaren Olaf Steinrücken. Als unser Schatzmeister rettet er die SAUBERE SACHE  aus allen finanziellen Fragenzeichen und ist der geduldigste Mensch der Welt.

Insa Dehne ist die Expertin für unsere Zutaten Natron, Soda und insbesondere die Kernseife. Sie kennt alle Details und Lieferant:innen. So kann die SAUBERE SACHE eine Olivenölkernseife nutzen, die von bester Qualität, vegan und palmölfrei ist!

Das ist Insa beim Abfüllen einiger Zutaten (Foto: ThisIsJulia)
Das ist Sonja beim Beschriften von Gläsern (Foto: ThisIsJulia)

Wenn Sonja Schelbach nicht von Anfang an zu der SAUBEREN SACHE gesagt hätte: Macht das doch einfach! Wer weiß, ob wir dann jetzt so eine große Freude mit unserem Projekt hätten. Ihre Zuversicht und Tatkraft waren und sind ein wunderbarer Motor. 

Die Freude haben wir 🎉 und die Stückgut-Läden sind eine ganz wichtige Säule für uns. Über die Läden bekommen die SAUBERE Sache Einrichtungen Soda, Natron und die gute Olivenölkernseife. Wir bekommen Beratung, Feedback und immer Unterstützung von euch und möchten euch daher von Herzen DANKEN! Ihr habt mit eurem Projekt Unverpacktladen und insbesondere mit eurer tollen Energie uns einen unheimlichen Schub verpasst!

Der Laden in Ottensen war der erste Unverpacktladen in Hamburg, inzwischen folgen immer mehr und alle, die mit uns kooperieren, werden wir euch hier vorstellen! Was ist mit dir? Hat das Thema Unverpackt auch mit dir etwas gemacht? Wir sind gespannt in den Kommentaren etwas darüber zu lesen!

Nach oben scrollen