Das SAUBERE SACHE Bildungspaket
12. August 2020

Das hat sich gewaschen: Ein Lieferservice für Waschpulver erobert Hamburgs Schulen und Kitas!

Auf die Wäsche, fertig, los! Hamburger Schulen und Kindertageseinrichtungen (Kitas) machen gemeinsame Sache mit dem Zero Waste Hamburg e.V. und dem Projekt SAUBERE SACHE! Das Ziel? Kein geringeres als die Welt zu retten! Und zwar mit einem Lieferservice für plastikfreies, gesundheits- und umweltfreundliches Waschpulver, den Kinder an ihrer Schule oder Kita etablieren und eigenständig umsetzen können.

Hamburg, 12.8.2020. Seit diesem Monat können Hamburger Schulen und Kitas an einem Projekt der besonderen Art teilnehmen: der SAUBEREN SACHE! Dabei handelt es sich um ein Bildungsprojekt, das vom #moinzukunft Hamburger Klimafonds gefördert und unter dem Dach des Vereins Zero Waste Hamburg e.V. umgesetzt wird. Konkret geht es um einen Lieferservice für Waschpulver: Kinder einer Klasse oder Kita-Gruppe stellen Waschpulver aus natürlichen Zutaten her und beliefern damit andere Kinder und ihre Eltern.

Die Initiatorin ist Tamara Will, 49, die sich bereits im Jugendalter für Natur- und Klimaschutz engagiert hat. Zusammen mit ihren Mitstreiter:innen Verena Schmidt, Manuel Dingemann und Katrin Kilianski hat Tamara das Projekt Anfang des Jahres gestartet. „Die Klimakrise ist ein globales Problem und kann aufgrund der Größe und Vielschichtigkeit schnell überfordern. Mit der Idee der SAUBEREN SACHE bieten wir Kindern Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Anfassen und Mitmachen.“ Im Fokus steht die Selbstwirksamkeit: Kinder sollen erfahren, dass jede:r einen Unterschied machen und mit dem eigenen Handeln einen Beitrag für eine bessere Welt leisten kann.

Und weil wirklich jede Familie waschen muss, war das Mittel der Wahl schnell gefunden: Waschpulver! „Das Problem bei konventionellen Waschmitteln ist, dass diese meist nicht nur in Plastik verpackt sind, sondern auch gesundheitsschädliche Zusatzstoffe, Allergene und Mikroplastik enthalten“, erläutert Katrin. „Mit dem Herstellen von plastikfreiem, gesundheits- und umweltfreundlichem Waschpulver können wir wirklich viel erreichen. Und das vor allem schnell!“

Mittlerweile sind seit dem Start sieben Monate vergangen. Einen Einschnitt hat das Projekt im März erlebt: „Wir hatten gerade unsere erste Schule für das Projekt gewonnen und mussten durch den Lockdown dann blitzschnell umdenken. Statt Schulbesuche haben wir auf die Vermittlung der Inhalte per Videobotschaft gesetzt“, berichtet Manuel. Und das Konzept hat sich bewährt. Mittels kurzer Bewegtbildbeiträge haben Schüler:innen der Schule Rothestraße in Ottensen gelernt, was für das Herstellen des Waschpulvers gebraucht wird, wie sie die Zutaten bekommen, wie das Waschpulver hergestellt wird und wie sie dieses schließlich an Familie und Freunde ausliefern können. Dieser Einschnitt hat das Team zum grundsätzlichen Umdenken gebracht: „Wir haben Budgets kurzfristig umgeschichtet, um einen Fokus auf die Produktion von Videos zu setzen – und so noch mehr Menschen zu erreichen. Angefangen natürlich in Hamburg, aber mittelfristig wollen wir auch Schulen und Kitas in ganz Deutschland ansprechen“, erzählt Verena.

Der Startschuss ist diese Woche am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) gefallen: Die ersten Lehrer:innen haben in einer 2-stündigen Fortbildung alles gelernt, was sie zum Etablieren des Lieferservices in ihrer Klasse wissen müssen. Anschließend ging es noch zu einem Ausflug zu „Stückgut“, dem Unverpackt-Laden in der Rindermarkthalle, um den Tag dann im Zero Waste Beachclub auf dem Vorgelände gemeinsam ausklingen zu lassen. Tamara ist zufrieden: „Das Feedback war fantastisch! Die Teilnehmer:innen können mit unserem Bildungspaket direkt loslegen. Außerdem begleiten wir die Lehrkräfte engmaschig und stehen bei Rückfragen oder für Vor-Ort- Besuche gerne zur Verfügung. Das kann nur eine gute Sache werden!“

Wer wissen möchte, wie der Lieferservice genau funktioniert und Interesse an dem Bildungspaket hat, findet weitere Informationen auf www.saubere-sache-hamburg.de oder in dem Auftakt-Video auf YouTube.

Außerdem freut sich das SAUBERE SACHE Team auch über Direktnachrichten per Mail an info@saubere-sache-hamburg.de!

Über das SAUBERE SACHE Bildungspaket

Das Bildungspaket beinhaltet drei Säulen: Videos, Arbeitsblätter und eine persönliche Begleitung. Die Materialien vermitteln sowohl der Lehrkraft als auch den Kindern, warum die SAUBERE SACHE eine gute Sache ist, wie der Lieferservice funktioniert und wie dieser schließlich an der Schule oder Kita eingerichtet werden kann. In den Videos wird dies Schritt für Schritt von Tamara, ihrem Sohn Toni und Katrin erklärt. Das SAUBERE SACHE Team steht insbesondere bei allen Initialisierungsfragen gerne beratend zur Seite und bietet darüber hinaus auch regelmäßig telefonische Sprechzeiten an.

Über den Verein Zero Waste Hamburg e.V.

Ziel des Vereins „Zero Waste Hamburg“ ist die Reduzierung von Verpackungsmüll und die Sensibilisierung von Hamburger:innen für einen nachhaltigeren Umgang mit Ressourcen. Im Fokus stehen die Themen Müllvermeidung, Upcycling und eine umweltbewusste Lebensweise. Neben der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen ist der Verein an vielseitigen Projekten beteiligt. So auch an der Idee der SAUBEREN SACHE.

Über den #moinzukunft – Hamburger Klimafonds

Der #moinzukunft Hamburger Klimafonds unterstützt gemeinnützige Hamburger Initiativen und Projekte, die das Bewusstsein für die globalen und lokalen Auswirkungen des Klimawandels schärfen.

Nach oben scrollen